RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

19.12.2021 - 10:25 Uhr
190 mal gelesen

10. Spiel der Meisterschaft in Appenzell

Junioren U21
Hanspeter Kanz
Heute Samstag 18.12.2021 hiess die Paarung UH Appenzell (4.Platz) gegen UH RedLions (5.Platz) 1 Punkt unterschied in der Tabelle liess ein spannendes Spiel erwarten. Die grössere Präsenz der RLF vor dem Tor des UH wurde schlussendlich nicht belohnt.
10. Spiel  der Meisterschaft in Appenzell

Die Jungs der RLF-U21 hatten heute das Rückspiel gegen den UH Appenzell auf dem Programm. Den 2:1 Erfolg in Frauenfeld hatten wir noch im Hinterkopf. So war die Möglichkeit gross diesen Erfolg zu wiederholen, würde aber mit viel Arbeit verbunden sein. Ständiger Druck auf das gegnerische Tor war also angesagt.

 

Mit dem Anpfiff begannen 60 Minuten mit viel und hartem Körpereinsatz. Von Beginn weg spielten die Löwen nach vorn, bedrängten den Gegner, hatten Torabschlüsse. Appenzell kam mächtig unter Druck, wusste  sich aber nach besten Kräften zu wehren. Die gute Blockarbeit des UH Appenzell und unsere unpräzisen Torschüsse verhinderten den Ball im Netz des UH zu sehen. Auf unserer Seite mussten wir plötzliche Gegenstösse abwehren und heikle Situationen bewältigen. Nach 20Min. Spielzeit hiess es 0:0

 

Eigentlich wären wir im Stande gewesen Tore zu erzielen. Druck und  Abschlüsse waren vorhanden, einzig die Präzision fehlte noch. Mit Tipps und Tricks ging es ins 2. Drittel. Wir spielten weiterhin mehrheitlich in der gegnerischen Hälfte, mit der Gefahr bei Ballverlust den Appenzellern viel Platz vor dem Gehäuse von Sven zu überlassen.  21.28: Tor für den UH Appenzell. Nun erst recht. Luca nahm aus dem „Hinterhalt“ Anlauf, überlief viele Gelbe und glich zum 1:1 aus. Mit viel Mumm in den Knochen, verpassten Tormöglichkeiten spielten die roten Löwen weiter. Nur, ein weiterer Ball landetet im unserem Netz. Nach 2 Dritteln: 2:1 für den UH Appenzell.

 

Noch ist nichts verloren. 20Minuten sind „endlos“ lang. Für uns lief es weiterhin wie gewohnt: viel Ballbesitz, hoher Druck , kein Ball im Tor der Appenzeller.  Für den UH lief es etwas besser. 42.59 3:1 zu ihren Gunsten. Luca seinerseits wiederholte seinen Streich aus dem 2.Drittel. 3:2 hiess der neue Spielstand nach 50Min. Jungs: ein Goal zu erzielen ist ja nicht so schwer, oder doch? Nach 56Min ohne wesentliches Eingreifen der Schiedsrichter kehrten diese den Spiess um und verteilten plötzlich 2“ Strafen.  Auf dem Feld standen plötzlich 5 Gelbe gegen 3 Rote. Somit war die Möglichkeit für Appenzell gross noch Tore zu erzielen. 56.04: 4:2 / 58.56: 5:2.  Die Enttäuschung der jungen Löwen war verständlicher Weise riesig.

 

UH Appenzell - RedLions Frauenfeld 5:2 (0:0; 2:1; 3:1)

Strafen: 2x RedLions

Timeout: 1x RedLions

©2022 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo