Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
23.10.2023 - 11:18 Uhr
319 mal gelesen

Ungefährdeter Auswärtssieg

Männer I
Robin Konrad
Am Samstagabend, 21. Oktober 2023 durften die Lions gegen den direkten Konkurrenten in der Tabelle, die Zürich Oberland Pumas antreten und brachten einen ungefährdeten Sieg nach Hause.
Ungefährdeter Auswärtssieg
Juho Kuutsa zeigt sich auch gegen die Pumas treffsicher. (Archivbild)

Ausgeglichenes erstes Drittel

Die Pumas starteten mit sehr viel Energie in das erste Drittel, was die Lions etwas überraschte. Nach nur einer Minute hiess es schon 1:0 für den Gastgeber. Die Antwort auf den Rückstand konnte aber nur 40 Sekunden später bereits gegeben werden. Raphael Germann erzielte bei einem Freistoss aus dem hohen Slot den Ausgleich. Die Pumas machten weiter mächtig Druck, mit welchem die Lions Schwierigkeiten hatten. Trotzdem konnte Juho Kuutsa in der 9. Minute die erste Führung bejubeln. Der hohe Druck der Pumas zahlte sich aber ein zweites Mal aus und nach 13 Minuten war der Ausgleich gleichbedeutend mit dem 2:2. Nach einer wunderschönen Einzelleistung aus dem gegnerischen Ecken konnte Roger Wetter dann die erneute Führung zum 3:2 erzielen, welche mit in die Pause genommen wurde.

Starkes zweites Drittel

Die Pumas zogen sich etwas zurück und liessen den Lions somit mehr Platz. Das hat sich nicht ausgezahlt. Die nächste 3 Tore durften Luca Maurer, Joel Schmuki und Juha Kuutsa erzielen. Somit hiess es zu Spielhälfte 6:2 für die Frauenfelder. Eine kurze Unachtsamkeit und schon konnten die Zürcher Oberländer das nächste Tor erzielen. Darauf hatten die Löwen mit dem Tor durch Luis Graf aber auch wieder direkt eine Antwort bereit. Die Pumas erzielten daraufhin ein weiteres Tor und in der zweiten Drittelspause stand es somit 4:7 auf der Anzeigetafel.

Sack zu gemacht

Das letzte Drittel hatten die Lions sehr solide heruntergespielt, obwohl sie noch zweimal in Unterzahl spielen mussten. Durch den zuvor erspielten Ausbau der Führung, erzielt durch Mike Bader und Luis Graf, auf total 9:5 bis zur Hälfte des dritten Drittels, konnten die Lions etwas entspannter in diese beiden Unterzahlsituationen gehen. Die erste konnte unbeschadet überstanden werden. Bei der zweiten konnte dann der Anschlusstreffer erzielt werden. 90 Sekunden vor Schluss stand es somit 6:10. Obwohl die Pumas es noch ohne Torhüter versuchten, konnten sie kein Tor mehr erzielen. Es kam sogar umgekehrt und Jan Olbrecht konnte noch das 11. Tor für die Löwen erzielen.

Am nächsten Sonntag geht es bereits weiter. Die Frauenfelder empfangen um 16 Uhr United Toggenburg Bazenheid, den ehemalige Konkurrenten aus der 1. Liga, im Schulhaus Auen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

 

Zürich Oberland Pumas - UH Red Lions Frauenfeld 6:11 (2:3, 2:4, 2:4)
Sporthalle Heiget, Fehraltorf. 68 Zuschauer. SR Dönz/Rüegg.

Tore: 2. R. Ziegler (J. Raths) 1:0. 2. R. Germann (J. Schmuki) 1:1. 10. J. Kuutsa (L. Maurer) 1:2. 13. L. Fausch (T. Fausch) 2:2. 16. R. Wetter 2:3. 24. L. Maurer (J. Kuutsa) 2:4. 32. J. Schmuki (R. Sager) 2:5. 33. J. Kuutsa (L. Graf) 2:6. 34. M. Menko (P. Walther) 3:6. 35. L. Graf 3:7. 37. Y. Schleh (M. Senne) 4:7. 43. M. Bader (R. Germann) 4:8. 44. L. Graf 4:9. 49. M. Kündig (Ru. Raths) 5:9. 54. J. Kuutsa 5:10. 59. E. Schwind (Ri. Raths) 6:10. 60. J. Olbrecht (J. Kuutsa) 6:11.

Strafen: keine Strafen gegen Zürich Oberland Pumas. 2mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Bemerkungen: Als Bestplayer bei Frauenfeld wurde Juho Kuutsa gewählt.

Kader: S. Häusler, L. Schmid, R. Sager, F. Ullmann, S. Beck, R. Germann, N. Forster, E. Steinemann, A. Farner, J. Schmuki, L. Graf, R. Wetter, R. Konrad, M. Bader, L. Maurer, F. Egli, J. Olbrecht, J. Pfister, M. Pfister, S. Baumann, A. Schiesser, J. Kuutsa.

©2024 Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo