Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
09.10.2023 - 11:21 Uhr
363 mal gelesen

ÜBERZEUGENDER heimsieg

Männer I
Jan Olbrecht
Nach dem ersten Sieg von letzter Woche, wollten die Männer 2. Liga gegen den UHC B.S. Embrach nachdoppeln. Dank eines überzeugenden Auftritts konnte diese Partie gleich mit 14:5 zugunsten der Löwen entschieden werden.
ÜBERZEUGENDER heimsieg
Sven Müller parierte den Strafstoss im ersten Drittel. (Foto: Nina Frieden)

Ausgeglichenes Startdrittel

Mit Blick auf die Resultate von letzter Saison musste man gegen die Offensive von Embrach gewappnet sein. Die Frauenfelder wollten darum defensiv eng stehen und gleich zu Beginn das Spieldiktat übernehmen. Dies gelang in den ersten 20 Minuten noch nicht wie gewünscht. Zwar hatte man spielerisch die Nase vorne, liess durch Ungenauigkeiten den Gästen aber immer wieder mal Kontermöglichkeiten zu. Positiv waren aber jeweils die Reaktionen auf Gegentore. So konnte zuerst J. Kuutsa (Pass D. Stampfli) in der 3. Minute den Match postwendend wieder ausgleichen. Auf den erneuten Rückstand in der 7. Minute war nur drei Zeigerumdrehungen später dann N. Forster (Assist M. Pfister) um den Ausgleich besorgt. Da S. Beck in der 16. Minute mit einem schönen Weitschuss (Pass A. Farner) den erstmaligen Führungstreffer für die Heimmannschaft realisieren und S. Müller in der 18. Minute einen Strafstoss zunichte machen konnte, durfte man sich mit dem kleinstmöglichen Vorsprung in die erste Pause begeben.

Frauenfelder Offensive kommt in Fahrt

Den Start machte auch im zweiten Drittel der UHC B.S. Embrach. Bereits in der 23. Minute war es mit dem 3:3 um den Vorsprung geschehen. Danach ging es Schlag auf Schlag und die Ticker-Verantwortlichen durften sich nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Auf das 4:3 durch S. Pfister auf Pass von J. Kuutsa hatte Embrach wieder eine Antwort parat, danach fielen die Tore aber nur noch auf einer Seite. Zwischen der 27. und 38. Minute konnten die Löwen fünf Versuche in Tore ummünzen. Je einmal M. Pfister, J. Kuutsa, J. Schmuki und zweimal S. Pfister konnten sich in die Torschützenliste eintragen und brachten so die Frauenfelder komfortabel in Führung.

Weiter geht’s

Das Ziel für die letzten 20 Minuten war klar. Weitermachen wie im zweiten Drittel und die Gäste nicht mehr ins Spiel kommen lassen. Gesagt, getan – in der 43. Minute konnte R. Sager (Assist N. Gassmann) mit einem platzierten Schuss das Stängeli realisieren. Kurz darauf mussten die Hausherren zum zweiten Mal an diesem Nachmittag in Unterzahl agieren, jedoch überstand man auch diese Strafe schadlos. Sieben Sekunden nach Ablauf war dann gleich J. Olbrecht (Assist D. Stampfli) von der Strafbank kommend um das 11:4 besorgt. Mit weiteren drei Treffern durch D. Stampfli (Pass J. Olbrecht) und N. Foster doppelt (Assits: A. Farner und D. Knup) konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und der Sieg gefestigt werden. Den Schlusspunkt setzen dann aber die Gäste. Ein unglücklich abgelenkter Pass fand den Weg ins Tor der Heimmannschaft. Hätte nicht sein müssen, schmälerte den schlussendlich klaren 14:5-Erfolg aber keineswegs.

Nach Spielschluss wurden noch die ehemaligen Männer 1-Spieler Cyril Wittwer und Noel Hopfgartner verabschiedet. Danke für euren Einsatz und machet's guet!

Nächsten Sonntag steht zum dritten Mal in Folge ein Heimspiel an. Die Frauenfelder empfangen den momentanen Leader UHC Laupen um 16 Uhr in der Sporthalle Auen und hoffen auf erneut zahlreiche Unterstützung!

Weitere Fotos vom Spiel.

 

UH Red Lions Frauenfeld - UHC B.S. Embrach 14:5 (3:2, 6:2, 5:1) Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 91 Zuschauer. SR Schweizer/Wiedmer.

Tore: 3. Joe. Meier (Jos. Meier) 0:1. 3. J. Kuutsa (D. Stampfli) 1:1. 7. K. Eberle 1:2. 10. N. Foster (M. Pfister) 2:2. 16. S. Beck (A. Farner) 3:2. 23. Jos. Meier (Joe. Maier) 3:3. 26. S. Pfister (J. Kuutsa) 4:3. 27. R. Frischknecht (J. Raemy) 4:4. 27. S. Pfister (J. Kuutsa) 5:4. 28. M. Pfister (N. Forster) 6:4. 32. J. Kuutsa (J. Olbrecht) 7:4. 36. S. Pfister (J. Olbrecht) 8:4. 38. J. Schmuki (N. Gassmann) 9:4. 43. R. Sager (N. Gassmann) 10:4. 45. J. Olbrecht (D. Stampfli) 11:4. 48. D. Stampfli (J. Olbrecht) 12:4. 49. N. Forster (A. Farner) 13:4. 54. N. Forster (D. Knup) 14:4. 57. L. Alberini (Eigentor) 14:5.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. Keine Strafen gegen UHC B.S. Embrach.

Bemerkung: R. Sager wurde bei Frauenfeld und Jos. Meier bei UHC B.S. Embrach als Best Player ausgezeichnet.

Kader: R. Sager, F. Ullmann, S. Pfister, S. Beck, R. Germann, N. Forster, A. Farner, J. Schmuki, R. Wetter, R. Konrad, M. Bader, D. Knup, T. Eigenmann, J. Olbrecht, D. Stampfli, M. Pfister, S. Baumann, S. Müller, N. Gassmann, J. Kuutsa, J. Lückhof, A. Schiesser.

©2024 Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo