UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Partner
swiss unihockey

13.02.2022 - 17:19 Uhr
680 mal gelesen

PLAYOFF AUFTAKT MISSLINGT

Juniorinnen U21
RLF Kommunikation
Trotz grosser Vorfreude gab es am Samstag in Kloten eine Klatsche gegen den Qualifikationssieger. Die Frauenfelderinnen gerieten früh in Rückstand und konnten diesen nicht mehr aufholen. Nach enttäuschendem Spiel verloren die Löwinnen mit einem Rückstand von 1:10 das 1. Spiel in den Playoffs gegen Kloten-Dietlikon Jets. Somit steht es in der Serie 0:1.
PLAYOFF AUFTAKT MISSLINGT
1. Playoff-Spiel in Kloten gegen die Jets mit einer 10:1-Niederlage. (Foto: Archiv)

Die Red Lions-Juniorinnen konnten endlich in die schönste Zeit des Jahres starten, die Playoffs. Durch die letzten Meisterschaftsspiele konnten sie sich den letzten Platz sichern. So trafen sie am Samstagmorgen auf die Qualifikationssieger aus Kloten. Die beiden Teams hatten bereits in den Vorrunden sehr knappe Spiele. Beide Begegnungen gingen jedoch zugunsten der Jets aus. So war die Stimmung sehr angespannt. Nach einem verschlafenen ersten Einsatz lagen die Frauenfelderinnen bereits nach 16 Sekunden 1 Tor zurück. Eine Reaktion blieb aus. Die Jets konnten Präsenz markieren und den Vorsprung in der 3. Minute durch S. Schöni weiter ausbauen. Die Löwinnen konnten sich fangen und ebenfalls ein paar Schüsse in Richtung gegnerisches Tor abgeben Doch die Jets waren weiterhin spielbestimmend und hatten die gefährlicheren Chancen. Zur 1. Pause stand es also nach 20 Minuten «nur» 2:0 für die Jets, dies vorallem dank starken Paraden der Torfrau Stefanie Schwendener.

Das 2. Drittel startete nicht viel anders als das Erste aufgehört hatte. Das Heimteam war klar besser. Doch ein weiteres Tor gelang ihnen nicht mehr bis zur 29 Minute. Man merkt beim Gastteam, dass die Routine fehlt. So konnten trotz einiger guten Einzelaktionen der Löwinnen der Rückstand nicht aufgeholt werden. Kloten nutzte die Fehler gnadenlos und traf in der 33. und 36. Minute zwei weitere Male ins Tor der Frauenfelderinnen. Doch diese kämpften weiter. Durch ein gutes Zusammenspiel von Larissa Oertle auf Ania Beerli konnte das 1. Tor erzielt werden, die Hoffnung kam zurück. Diese wurde jedoch wieder ein wenig gedämpft durch das 6:1 der Jets in der 38. Minute. Die Pause kam zu einem guten Zeitpunkt.

Nach der 2. Pause gab es auf Seiten Frauenfelds einen Torhüter-Wechsel. Die Playoffs gehen hoffentlich noch lange und die Kräfte müssen aufgeteilt werden. Trotzdem konnten die Jets bereits nach 3 Minuten weiter ausbauen. Immer öfters konnten die Löwinnen ausbrechen und ein paar gute Spielzüge zeigen. Doch die Zürcherinnen blieben spielbestimmend und spielten überlegen. So skorte das Heimteam munter weiter.  Nach zwei weiteren Toren nahmen die Gäste das Time-Out. Man wollte auf alle Fälle das 10. Gegentor verhindern. Dieses Ziel verfehlte man, in der 57. Minute trafen die Jets ein letztes Mal ins Netz. Die letzten paar Minuten drehten die Frauenfederinnen jedoch nochmals auf. Sie spielten gute Möglichkeiten heraus. Trotzdem blieb es bei dem Schlussresultat von 10:1 zugunsten der Kloten-Dietlikon Jets.

Viel Zeit um sich zu erholen, bleibt jedoch nicht. Bereits am Sonntag geht es am Abend um 20 Uhr zuhause in der Kantihalle in Frauenfeld weiter.

 

Kloten-Dietlikon Jets - UH Red Lions Frauenfeld 10:1 (2:0, 4:1, 4:0)
Sporthalle Stighag, Kloten. 123 Zuschauer. SR Inauen/Reut.

Tore: 1. L. Suter (L. Müller) 1:0. 4. S. Schöni (C. Heeb) 2:0. 30. L. Suter (J. Cadosch) 3:0. 34. N. Überschlag (L. Suter) 4:0. 37. I. Härdi (V. Martináková) 5:0. 37. A. Beerli (L. Oertle) 5:1. 39. C. Heeb (J. Tschudi) 6:1. 44. L. Suter (C. Renz) 7:1. 48. C. Renz (V. Martináková) 8:1. 56. N. Überschlag (L. Suter) 9:1. 58. J. Tschudi 10:1.

Strafen: keine Strafen.

Bemerkungen: Als beste Spielerin wurde bei den Frauenfelderinnen Finja Helbling und bei den Jets Ladina Müller ausgezeichnet. Nicole Eigenmann verletzt, J. Wiedmer, A. Hollenstein, C. Brändle, M. Neff, D. Weber, D. Leu alle bei der NLA im Einsatz.

Kader: S. Schwendener, J. Pleisch, V. Blanc, H. Kradolfer, L. Nussbaumer, M. Padrun, A. Schalch, L. Oertle, L. Simon, Y. Hegi, N. Stauffer, M. Sulzberger, L. Schönenberger, F. Helbling, C. Olshov, A. Beerli, L. El Daour, S. Keller, A. Bouvard

 

(Matchbericht: Jana Pleisch)

©2022 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo