RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

21.12.2021 - 12:58 Uhr
249 mal gelesen

Temporeiche Spiele auf hohem Niveau

Juniorinnen C
RLF Kommunikation
Kurz vor Weihnachten reisten meine Mädchen, ihr Trainer-Duo und ich mit unseren treuen Fans für den 4. Spieltag nach Pfäffikon ZH. Mit einer Niederlage und einem anschliessenden Sieg konnten die C-Juniorinnen jedoch einmal mehr ihre im Training erreichten Fortschritte in der Meisterschaft zeigen.
Temporeiche Spiele auf hohem Niveau
4. Spieltag der C-Juniorinnen gegen Jona-Uznach Flames und gegen Floorball Riders.

1. Spiel gegen Jona-Uznach Flames

Gleich schon nach den ersten Minuten zeigte sich im Spiel gegen die Jona-Uznach Flames, dass dies ein schnelles, intensives Spiel werden würde. Meine Löwinnen hielten in der ersten Halbzeit dank beherzten Angriffen, gutem Verteidigungsspiel und starken Goalie-Paraden sehr gut mit. Mit nur einem Tor Rückstand zur Pause war das Ergebnis offen. Durch einen unglücklichen gegnerischen Angriff, welcher mit einem Stockbruch endete, fielen meine Mädchen jedoch leicht von der Rolle, so dass die Flames direkt nach der Pause zwei weitere Goals erzielten. Leider konnten die Löwinnen auch ein anschliessendes zweiminütiges Überzahlspiel nicht zu ihren Gunsten verwerten. Das Tempo blieb hoch, die Chancenauswertung und Abgeklärtheit der Gegnerinnen ebenso. Und so musste ich zusehen, wie der Ball noch weitere Male in unser Netz fiel. Mit einem wunderbaren Abschlusstreffer für die Lions-Mädchen endete ein anstrengendes und vom Schiedsrichter sehr genau geleitetes Spiel mit einer 4:11-Niederlage.

2. Spiel gegen Floorball Riders

«Kopf hoch und auf ein Neues» hiess es dann zwei Stunden später gegen die Floorball Riders. Gestärkt, sowohl kulinarisch als auch mental, traten meine Mädchen zum zweiten Spiel aufs Feld. Und siehe da, nach ein paar Sekunden war das erste Löwinnen-Goal schon Tatsache. Das engagierte, mutige Auftreten aller drei Blöcke machte sich bezahlt, auch wenn auf ein erfolgtes Tor immer wieder der gegnerische Ausgleich kam. Mir fiel besonders auch hier die verbesserte Verteidigung auf, war doch der Wille stets hoch, unseren beiden Goalies grösstmögliche Unterstützung zu geben. Wie im ersten Spiel stand es zur Pause 4:3 für die Gegnerinnen. Meine Mädchen liessen sich jedoch nicht einschüchtern und es folgte umgehend der Ausgleich. Für meine Nerven und diejenigen unserer Fans waren ein erneuter Rückstand und wiederum der Ausgleich nicht gerade förderlich, hätten wir alle doch gerne einen sicheren Vorsprung gesehen. Als ob die Mädchen meine Gedanken lesen könnten, schossen sie zwei weitere Tore und zogen leicht davon. Voller Einsatz und der letzte Wille zum Gewinnen reichten dann aus, um das Spiel mit einem 7:6-Sieg ins Trockene zu bringen.

Also, für mich war das wie vorgezogene Weihnachten! So kämpferisch und mit so viel Leidenschaft habe ich meine Mädchen noch nicht oft gesehen. Da haben ihre Trainer, Michi und Etienne, einen guten Job gemacht. Nun haben alle die Festtage und damit eine Pause verdient.

Ich freue mich auf die Rückrunde. Bleibt gesund!

Euer Leo Leu

©2022 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo