RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

26.09.2021 - 08:22 Uhr
265 mal gelesen

3. Spiel der Saison in der Kanti gegen UH AppEnzell

Junioren U21
Hanspeter Kanz
Ein weiterer Gegner aus der oberen Hälfte der Rangliste zu Gast in Frauenfeld. Eine harte Partie war zu erwarten. 2 Teams auf Augenhöhe standen sich gegenüber. Mit den neuen Tenues und viel Selbstvertrauen holen die U21-Jungs den Sieg auf ihr Konto.
3. Spiel der Saison in der Kanti gegen UH AppEnzell

Die U21 des UH Appenzell war heute zu Gast in der Kanti. Sie spielen technisch so wie Herisau und körperlich wie Sargans. Das waren die Vermutungen des Heimteams. Auch wir hatten unsere Hausaufgaben gemacht. Mit Respekt vor der Aufgabe begann zur Mittagsstunde das Spiel.

Mit etwas Vorsicht starteten die Löwen. Man wusste ja nicht wie der UH Appenzell auftreten wird. Auf der anderen Seite schien es wohl gleich zu sein. Dieses Abtasten in den ersten Minuten nutzten dann Nico und Gianluca für den Führungstreffer der Red Lions. Nach 3.19 stand 1:0 RLF auf der Matchuhr. Dies bewog den Gegner nun auch eine Stufe nach ober zu schalten. Das Spiel begann an Härte zu gewinnen. Beide Teams kämpften um den Ball, um Tormöglichkeiten und es ging hin und her. Dem UH Appenzell gelang dann doch noch der Ausgleich zum 1:1. Die Uhr stand bei 18.20.

Das 2. Drittel kurz zusammen gefasst: 2-Minuten-Strafe für die Red Lions, keine Tore was den verpassten Möglichkeiten und den Leistungen der Torhüter beider Teams geschuldet war.

Der 3. Spielabschnitt musste die Entscheidung bringen. Beide Teams wollten und wir brauchten den Sieg. Dementsprechend wurde nun gekämpft. Einige Spieler sahen den Boden oder die Banden auf sich zukommen, überrollten sich gegenseitig. Zum Glück ohne körperliche Folgen. Es wollten einfach keine Tore fallen. 43.41: 2-Minuten-Strafe für den UH Appenzell. Unsere grosse Möglichkeit das 2:1 zu erzielen. Sie blieb leider ungenutzt. Hüben und drüben gab es gute Torhüter, schnelle Gegenstösse, aufmerksame Verteidiger, anfeuernde Teams. Wer wird das nächste Tor erzielen? Fabian und Luca erlösten dann die Frauenfelder und trafen ins Netz. Zeit: 55.13. Sollte das der Endstand sein, verlieren wir doch noch oder müssen wir noch in die Verlängerung?  5 Minuten Spielzeit können unendlich lang sein.

Schlusspfiff, riesen Jubel und Freude für die RLF-Jungs, wir haben das Spiel mit 2:1 gewonnen.

Unsere Best Player: Sven durch die Jury, Nico durchs Team.

 

Fotos vom Spiel auf unserem Flickr-Account.

©2021 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo